Hier finden Sie die aktuellen Themen für Fort- und Weiterbildungen in der Arbeit von Krippe, Kindertagesstätten/ Kindergärten und Hort. Gerne können Sie sich für ein Seminar vormerken lassen. 

Selbstverständlich können Sie diese Seminare auch als Inhouse- Seminar buchen. 

Für ein Inhouse-Seminar erarbeite ich mit Ihnen gerne ein auf Ihre Situation hin zugeschnittenes, Seminarkonzept. 

Für Inhouse-Seminare sind unter Umständen Zuschüsse vom KVJS möglich. Bitte setzen Sie sich hierzu mit Ihrer Fachreferentin in Verbindung. 

Alle Seminare orientieren sich an den Grundlagen der kompetenzorientierten Weiterbildung (WIFF) und dem Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in Baden Württemberg, 2014.

Als Referentin für Elternabende stehe ich Ihnen ebenfalls gerne zur Verfügung.

Ich freue mich darauf Sie bei einer dieser vielen Gelegenheiten wiederzusehen oder kennenzulernen!

Stärkende Impulse für die Teamarbeit: Tagesseminar für Leitungskräfte

Als Leitung leisten sie einen bedeutenden Beitrag für eine unterstützende Teamatmosphäre und ein effektives zielorientiertes Arbeiten, das allen in der Regel Freude bereitet. mehr

Kleine Kinder - große Gefühle: Emotionale Kompetenz bei Kindern in Kita, Krippe und Hort

Gefühle gehören zu uns Menschen dazu. Es gibt keinen Moment in unserem Leben, in dem wir nicht etwas spüren, etwas fühlen. Immer nehmen wir uns selbst im Kontext unserer Umgebung wahr. Im Laufe unseres Lebens differenzieren sich diese Gefühle immer mehr. Diese Differenzierung ist notwendig, damit wir Situationen besser einschätzen und bewältigen können. Kindern hilft es bei dieser Entwicklung, wenn sie Erwachsene erleben, die sich reflexiv mit den eigenen Gefühlen auseinandersetzen und diese gut beschreiben können. Erwachsene, welche sich in ihrer Authentizität als Vorbild wahrnehmen, können Kindern helfen, sich mit den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen und sie zu kommunizieren. mehr

Gelingende Gespräche mit Eltern

Die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und der pädagogischen Fachkraft trägt wesentlich zu einer erfolgreichen Förderung und Begleitung der Kinder bei. Dabei sind Elterngespräche das zentrale Medium in der Zusammenarbeit mit den Eltern. mehr

Autistische Kinder verstehen lernen

Jedes Kind ist anders, das ist auch bei Kindern mit einer Autismus – Spektrum – Störung so. Trotz dieser Vielfalt gibt es einige Grundprinzipien welche das gemeinsame Leben und Lernen in Kindertageseinrichtungen für alle beteiligten erleichtern und die Inklusion von Kindern auf einem Autismus – Spektrum möglich machen. mehr

Fühlen was gut für mich ist

Die Herausforderungen des beruflichen Alltags lenken unsere Aufmerksamkeit oft auf das, was für andere gut ist. Wir folgen den wichtigen und auch richtigen Fragen: Was braucht das Kind, das ich gerade begleite? Oder: Was braucht meine Kollegin gerade von mir“? Dabei gerät die eine Frage oft in den Hintergrund: „Was brauche ich selbst“? mehr

Zum Wohl des Kindes! - Der Schutzauftrag §8a Grundbaustein

Der Schutzauftrag wie er in §8a SGB VIII formuliert ist stellt eine neue Dimension zur Vorbeugung bzw. Erkennung und von Kindeswohlgefährdungen dar. Hierzu sollen die freien Träger der Jugendhilfe per Vertrag mehr eingebunden sein. mehr

Das innere Kind als Unterstützung im pädagogischen Alltag

Das Bild vom „inneren Kind“ bezieht sich auf die Vorstellung, dass unsere Persönlichkeit aus verschiedenen Seiten oder auch Persönlichkeitsaspekten gebildet wird. Einer dieser Aspekte ist das „innere Kind“. Wenn wir zum Beispiel ganz in einer Tätigkeit versunken sind, spüren wir etwas, das wir als Kind oft erfahren haben. Eine scheinbar mühelose und dennoch lebendige und intensive Verbindung mit dem, was Sie gerade tun. Zeit und Raum nicht mehr wichtig sind. Oder wenn wir spontane überschwängliche Freude empfinden und ausdrücken fühlen wir uns jünger und erinnern uns an unsere Kindheit. mehr

Trotz Herausforderungen gesund bleiben

Wer den Alltag von pädagogischen Fachkräften kennt, der weiß um die anspruchsvollen Aufgaben und Anforderungen, die jeden Tag bewältigt werden wollen. Wer dieses Pensum schaffen will und dabei auch noch gesund und leistungsfähig bleiben will braucht vor allem jene seelische Widerstandskraft, die wir auch Resilienz nennen. mehr

Kinder und ihre Familien mit Fluchterfahrung in Krippe, Kita und Hort (2 Tage)

Traumatisierte Kinder und deren Familien verstehen, betreuen und begleiten. Kernfragen sind in diesem Seminar, wie erkenne ich Traumatisierungen bei Kindern und was muss ich darüber wissen, um in der praktischen Arbeit die Kinder und ihre Familien unterstützen zu können. mehr

"Wir haben mehr als Worte" - Gebärdenunterstützte Kommunikation in Krippe, Kita und Hort

Ein Seminar für pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, um die Grundlagen der deutschen Gebärdensprache und ihre Einsatzmöglichkeiten kennen zu lernen. mehr

Inklusionspädagogisches Arbeiten im Alltag von Krippe, Kita und Hort (1 Tag)

Vorurteilsbewusste- und Kultursensible Pädagogik sind die Grundlagen einer achtsamen Pädagogik. Durch kleine Impulsreferate, Reflexion der eigenen Haltung und Überlegungen zur Umsetzung gelingt es Ihnen Kindern und Eltern mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen besser gerecht zu werden. mehr

Bindungsqualität als Grundlage für gelingende Bildungsaktivitäten in Krippe, Kita und Hort (2 Tage)

Am Ende des Seminars erkennen Sie die unterschiedlichen Bindungsqualitäten (Bindungsrepräsentanzen) bei Kindern, wissen wie Bildungsprozesse gut gelingen und warum Kinder unterschiedliche Bedingungen zum Lernen brauchen. mehr

Krippenpädagogik kompakt (3 Tage)

In der Arbeit mit den unter 3-Jährigen ist der Alltag Programm. Theoretisch und praktisch befassen wir uns in diesem Seminar mit den wesentlichen Themen der Krippenpädagogik. mehr

Das Lernen feiern(1 Tag) 

Die Hintergründe über die Voraussetzungen, die Methode und den Sinn von Bildungs- und Lerngeschichten zu wissen, sowie im Anschluss Bildungs- und Lerngeschichten schreiben zu können, ist Ziel dieses Seminares. mehr

Bildungsbuch des Kindes: Portfolio (1 Tag)

Das Bildungsbuch des Kindes und wie die Arbeit mit dem Portfolio gut gelingt. Sie Lernen die Grundlagen, Voraussetzungen und die praktische Umsetzung kennen. mehr

Beobachten und Dokumentieren (2 Tage)

Das Beobachten und Dokumentieren ist eine zentrale Forderung im Orientierungs- oder Bildungsplan. In den zwei Seminartagen beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichen Beobachtungs- und Dokumentationssystemen und überlegen gemeinsam welche für ihre Einrichtung passend sein könnten. mehr

Die Lernwerkstatt als Bildungsraum (1 Tag)

Einrichten und gestalten einer Lernwerkstatt ist in jedem Raumkonzept möglich, wie Sie das in Ihrer Einrichtung umsetzen können lernen Sie hier. mehr

Raumgestaltung in der offenen Arbeit (1 Tag)

Gemeinsam erarbeiten wir ein Funktionsraumkonzept und Sie erfahren, was Sie bei der Gestaltung von Bildungsräumen beachten sollten. Dazu gehören auch Ordnungskonzepte, Orientierungsmöglichkeiten für Kinder, Eltern und päd. Fachkräfte sowie die Materialauswahl, welche sich an den Bildungsinteressen der Kinder orientiert. mehr

Projektarbeit im situationsorientierten Ansatz in der offenen Arbeit (1 Tag)

Projekte in der offenen Arbeit entwickeln sich mit den Kindern beim Tun und orientieren sich an den Fragen, die bei der gemeinsamen Arbeit entstehen. Dies erfordert von den päd. Fachkräften eine forschende Haltung. Was dies ist und wie dies in der Umsetzung gelingt erfahren Sie in diesem Seminar. mehr

Grundlagen des Situationsansatzes in der offenen Arbeit (2 Tage)

Was sind die wesentlichen Grundsätze des situationsorientierten Ansatzes, der offenen Arbeit und dem Infanskonzept? Diese Frage wird in diesem Seminar beantwortet und dann geschaut, welche Aspekte dieser Konzepte passen in Ihr Team, zu Ihren Kinder und Eltern und wie lässt sich dies schrittweise umsetzen. mehr

Wenn Kinder trauern (1 Tag)

Wie Erwachsene Kinder in schwierigen Zeiten begleiten können. Sie erhalten theoretische Informationen, wie sich Trauerprozesse von Kindern entwickeln und erfahren praktische Methoden. mehr

Erziehungspartnerschaft mit Eltern (1 Tag)

Anforderungen die der Orientierungsplan an die Elternarbeit stellt und wie die Umsetzung in der Elternkooperation gut gelingt. So wird die Elternarbeit eine wichtige Ergänzung und Unterstützung für die Einrichtung. mehr

Grundlagen der Teamarbeit (2 Tage)

In diesem Seminar geht es darum den Blick für Teamentwicklungsprozesse zu schärfen. Dabei werden die Teamdynamik, die Kommunikationsformen, die Teamkultur in den Blick genommen und konkrete Möglichkeiten (Tools) vorgestellt, wie die Teamentwicklung aktiv gefördert und gesteuert werden kann. mehr

Seminare zur Umsetzung des Orientierungs-  oder  Bildungsplanes in Baden - Württemberg,  Rheinland – Pfalz;  Hessen und dem Saarland.

Grundlagen des Orientierungsplanes Baden – Württemberg (1 Tag)

Auf Wunsch als Inhouse-Seminar mit Themen, die sich am Bedarf der Kita orientieren.

Beobachten und Dokumentieren (2 Tage)

Das Beobachten und Dokumentieren ist eine zentrale Forderung im Orientierungs- oder Bildungsplan. In den zwei Seminartagen beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichen Beobachtungs- und Dokumentationssystemen und überlegen gemeinsam welche für ihre Einrichtung passend sein könnten. mehr